Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

10.08.2011, 12.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fußgänger wurde am Hahnerberg angefahren

Artikelfoto

Ein Mann, der gerade vom Einkaufen in einem Hahnerberger Discounter kam, wurde am gestrigen Dienstag, 9. August, auf dem Fußweg von einem Pkw erfasst und schwer verletzt.

Ein 24-Jähriger war mit seinem Mitsubishi beim Abbiegen auf den Parkplatz des Supermarktes von der Fahrbahn abgekommen und auf den Bürgersteig geraten. Hier erwischte er den 64-Jährigen, der vermutlich mit Brüchen beider Schienbeine ins Krankenhaus gebracht werden musste. Zeugen berichteten, dass der Unfallfahrer mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein soll.

Dem Unfallfahrer wurde eine Blut- und Urinprobe abgenommen, seinen Führerschein musste er jedoch nicht abgeben. Der Sachschaden lag bei rund 200 Euro.