21.09.2011, 08.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

„Unfallflucht“ in den Supermarkt

„Locker“ nahm ein älteres Ehepaar einen Unfall, den es am gestrigen Dienstag, 20. September 2011, am Ehrenmal verursacht hatte. Auf dem Weg zu einem Supermarkt-Parkplatz hatte die 80-jährige Fahrerin eines Golf gegen 13.40 Uhr einen geparkten Polo touchiert. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, ging die Seniorin mit ihrem gleichaltrigen Mann einkaufen. Eine Zeugin, die die Senioren zuvor auf den Unfall angesprochen hatte, rief daraufhin die Polizei.

Als das ältere Ehepaar vom Einkaufen zurückkehrte, erklärte es den zwischenzeitlich eingetroffenen Beamten, dass bei dem Unfall nichts passiert sein könne – ihr Golf weise schließlich nicht mehr Beschädigungen auf, als er zuvor schon gehabt habe. Beim Ausparken aus der heimischen Garage, so erklärten die Senioren, fange man sich am eigenen Pkw häufiger mal einen „Kratzer“ ein. Mit dieser Einschätzung des Unfalls lag das Ehepaar aber falsch: Der gestreifte Polo wies einen Lackschaden auf, den die Polizei auf 400 Euro bezifferte. Daneben handelte sich Seniorin eine Anzeige wegen Unfallflucht ein.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.