23.09.2011, 08.51 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Mit Alkohol: Erst einen Unfall gebaut, dann abgehauen

Einen Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro verursachte ein alkoholisierter Pkw-Fahrer in der Nacht zum heutigen Freitag, 23. September 2011, auf der Cronenberger Straße.

Eine 47-jährige Anwohnerin hörte gegen 2.45 Uhr einen lauten Knall. Als sie aus dem Fenster schaute, sah sie, wie der Fahrer eines dunklen Mercedes einen Unfall verursacht hatte und flüchtete. Der Unfallfahrer war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen geparkten BMW gekracht. Der BMW wurde gegen eine Baustellen-Absperrung geschoben, die dann gegen einen geparkten KIA stieß.

Der Flüchtende konnte kurze Zeit später von der Polizei gestellt werden. Da er alkoholisiert war, musste er seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.