22.10.2011, 17.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey: RSC punktet in Iserlohn

Artikelfoto

Sie waren die großen Rivalen der letzten Saison: Meister RSC Cronenberg und Pokalsieger ERG Iserlohn. Am heutigen Samstag, 22. Oktober 2011, trafen die Rot-Weißen und die Grün-Weißen in der Iserlohner Neuen Hemberg-Sporthalle zu einer ersten Standortbestimmung in der jungen Saison aufeinander und trennten sich schiedlich-friedlich: Die Partie des zweiten Spieltags der Rollhockey-Bundesliga zwischen dem Team von ERGI-Trainer Marc Berenbeck und den RSC-Löwen von Sven Steup endete mit 2:2.

Nachtrag: In dem Top-Spiel des zweiten Bundesliga-Spieltags sah es zunächst nach einem Erfolg für Meister RSC Cronenberg aus: Jens Behrendt und Luis Coelho brachten die Löwen mit 2:0 in Führung, aber Sergio Pereira konnte noch vor der Pause den psychologisch wichtigen Anschlusstreffer für die Gastgeber markieren. Im zweiten Abschnitt hatten zwar beide Teams mehrfach die Gelegenheit, ihre Torausbeute zu erhöhen. Doch lediglich Kai Milewski traf für die ERGI zur letztlich gerechten Punkteteilung.

Ein ausführlicher Bericht zu der Partie in der nächsten CW.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.