Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

03.11.2011, 08.08 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Sudbergerin gestaltet Wuppertal-Plakat

Artikelfoto

Illustratorin Anja Thams für ihrem bergischen Haus in Sudberg, das als eines der Motive das neue Wuppertal-Poster ziert.

Illustratorin Anja Thams für ihrem bergischen Haus in Sudberg, das als eines der Motive das neue Wuppertal-Poster ziert.

Illustratorin Anja Thams vor ihrem bergischen Haus in Sudberg, das als eines der Motive das neue Wuppertal-Poster ziert.

Sie hat bereits Stadtmarketing-Schirme mit jeweils typischen Motiven für die Insel Fehmarn oder auch die Städte Heidelberg, Goslar oder Schlitz „kreiert“; im Auftrag eines Kunst-Verlags illustrierte sie auch die Stadt-Plakate von Sylt, Fehmarn und Heidelberg – jetzt hat Anja Thams in Eigenregie ein Wuppertal-Poster erstellt. Es zeigt den Elisenturm und die Laurentiuskirche sowie die gute Stube der Stadt, die Historische Stadthalle, und die Schwebebahn, natürlich – aber auch ein typisch bergisches Fachwerkhaus, das in Sudberg steht, zählt zu den Motiven des Plakats. Denn: Die Fotografin, Illustratorin, Web- und Grafik-Designerin ist in dem Häuschen am Teschensudberg zu Hause.

Wer sich für das Wuppertal-Plakat mit „Sudberg-Kolorit“ interessiert – das Poster von Anja Thams ist neben dem Info-Zentrum Döppersberg auch bei der Buchhandlung Nettesheim in Cronenberg zu haben. Der Preis: 12,50 Euro. Mehr Infos auch unter www.anja-thams.de.