27.11.2011, 16.02 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

CSC: Joker Fryziel sticht wieder!

Artikelfoto

Der Cronenberger SC hat die Herbstmeisterschaft in der Tasche: Im Top-Spiel des 14. Spieltages in der Landesliga-Gruppe 1 schlugen die Grün-Weißen ihren ärgsten Verfolger Spvg. Schonnebeck an der heimischen Hauptstraße mit 3:1. Patrick-Daniel Fryziel trug dabei zwei Tore zu dem „Sechs-Punkte-Sieg“ gegen den Tabellenzweiten bei.

Nachdem Fryziel in der 34. Minute für Dominik Jung ins Spiel gekommen war, stellte er umgehend seine Joker-Qualitäten unter Beweis: Bereits in der 40. Minute brachte Fryziel den CSC in Führung. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Fryziel, der die Führung der Hausherren ausbaute: In der 55. Minute markierte er das 2:0 für das Team von Markus Dönninghaus. In der 65. Minute stach dann auch der Top-Torjäger der Liga: Nino Paland machte mit seinem Treffer zum 3:0 den Sack gegen die Gäste aus Essen zu. Das 1:3 der Spielvereinigung in der 85. Minute durch Gräler hatte lediglich statistischen Wert.

Der CSC hat nach dem wichtigen Heimerfolg nunmehr ein sattes Polster von elf Punkten Vorsprung vor Schonnebeck, wobei die Essener allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto haben.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.