16.01.2012, 13.14 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Kinderhospiz: Verdoppelungsaktion ein voller Erfolg!

Artikelfoto

Die Spenden-Verdoppelungs-Aktion für das geplante Kinderhospiz Burgholz ist mit einem großen Erfolg zu Ende gegangen: Die von der Bethe-Stiftung zur Verfügung gestellte Summe von 200.000 Euro konnte komplett augeschöpft werden: „Es sind im Rahmen der Verdoppelungsaktion 269.875 Euro auf unser Spendenkonto eingezahlt worden“, berichtet Zita Höschen von der Kinderhospizstiftung nach dem „Kassensturz“ am heutigen Montag, 16. Januar 2012.

„Die Resonanz bei der bergischen Bevölkerung auf die Verdoppelungsaktion war überwältigend“, erläutert Zita Höschen weiter, allein über die Internetseite der Caritas (www.caritas-wsg.de) gingen seit Mitte Oktober 105 Online-Spenden ein. Viele weitere Spender überwiesen ihren Beitrag direkt auf das Konto der Kinderhospiz-Stiftung; Zita Höschen: „Manche haben ihre Spende aber auch bar gebracht.“ So trug noch am letzten Aktionstag ein Wuppertaler 2.000 Euro in bar zum Caritas-Verband, weil er befürchtete, bei einer Überweisung nicht mehr den zeitlichen Rahmen der Verdoppelungsaktion einhalten zu können.

Unabhängig von der Aktion haben Erich und Roswitha Bethe dem Kinderhospiz Burgholz bereits eine Spende in Höhe von einer Million Euro aus der Bethe-Stiftung zugedacht. Weitere große Spenden sind angekündigt. Wer spenden möchte: Das Konto der Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land hat die Nummer 979 997 bei der Stadtsparkasse Wuppertal (BLZ 330 500 00).

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.