05.03.2012, 16.01 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Streik-Tag: Kitas offen und kein schulfrei!

Logo Stadt WuppertalWie bereits online berichtet, wird ein Warnstreik der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di am kommenden Mittwoch, 07. März 2012, Teile des öffentlichen Lebens in Wuppertal lahm legen. In einer heutigen Mitteilung befürchtet auch die Stadt, dass es wegen des ver.di-Streiks zu Einschränkungen in allen städtischen Dienststellen kommen könnte.

Zunächst die gute Nachricht für alle Eltern: Laut Stadt hat die Gewerkschaft offenbar zugesichert, dass die Betreuung in den Kindergärten aufrecht erhalten bleibt. Die „schlechte Nachricht“ für vielleicht manchen Schüler: Auch in den Schulen wird Unterricht gegeben; selbst wenn Busse und Schwebebahn nicht fahren, gilt am Streik-Tag „ganz normal“ die Schulpflicht. Für den Fall, dass der Weg zur Schule unzumutbar weit ist und die Eltern keine Fahrgemeinschaft organisieren können, dürfen sie allerdings selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder zu Hause belassen.

Fest steht, dass die Müllabfuhr am 07. März 2012 infolge des ver.di-Streiks ausfallen wird – die Abfuhr verschiebt sich dadurch jeweils um einen Tag nach hinten. Die Recyclinghöfe und auch das Müllheizkraftwerk Korzert sollen laut Stadt jedoch wie gewohnt geöffnet sein. Zudem rechnet die Stadt damit, dass es zu längeren Wartezeiten auf ihren Dienststellen kommen kann, allen voran im Straßenverkehrsamt oder auch in der Meldestelle.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.