18.03.2012, 17.08 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Landesliga: Kein Sieger im Derby zwischen CSC und SSV

Keinen Sieger gab es beim Dörper Derby auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz. Im Fußball-Landesligaspiel trennten sich der Cronenberger SC und der SSV 07 Sudberg an der Hauptstraße mit einem torlosen Unentschieden. Für den unangefochtenen Spitzenreiter CSC war es die erste Punkteteilung in dieser Saison.

In der ersten Halbzeit waren sich die Unparteiischen besonders in einer Situation uneins: Während der Assistent an der Seitenlinie die Fahne hob, entschied Schiedsrichter Sascha Radusch nicht auf einen Elfmeter für die Cronenberger – zum Glück für den SSV. In der zweiten Hälfte mussten die Grün-Weißen dann in Unterzahl spielen, nachdem sie einen Platzverweis kassiert hatten.

Derweil mausert sich die DJK Arminia Klosterhardt in der Landesliga Gruppe 1 zum Favoritenschreck: Nachdem in der vergangenen Woche bereits Tabellenführer Cronenberger SC mit 2:1 bezwungen wurde, schlugen die Oberhausener heute auch den ärgsten Verfolger des CSC, die Spvg Schonnebeck 1910, in Essen deutlich mit 5:1. Die Grün-Weißen haben somit bei einem Spiel weniger nun elf Punkte Vorsprung auf den zweiten Platz. Diesen eroberte sich durch einen 5:1-Erfolg über Safakspor Oberhausen mit vier Toren von Tim Schättler der TSV 05 Ronsdorf, der damit gleichzeitig den SSV 07 Sudberg auf Rang fünf verdrängte.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.