18.03.2012, 13.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Taxifahrerin wurde vor der Universität überfallen

Artikelfoto

Am Wall stiegen am Freitagabend, 16. März 2012, zwei Männer in ein Taxi und ließen sich zur Gaußstraße in der Elberfelder Südstadt fahren. Rund 150 Meter vor dem Hauptgebäude der Bergischen Universität wollte das Duo dann gegen 22.40 Uhr aussteigen. Als die Fahrerin dann zum Kassieren ihre Geldbörse hervorholte, bedrohte sie der auf der Rückbank sitzende Mann mit einem Messer, sein Begleiter sprühte unterdessen der 43-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht.

Weil der Täter auf der Rückbank das Messer wieder wegnahm, gelang der Taxifahrerin die Flucht aus dem Wagen und schrie lautstark um Hilfe. Das veranlasste die beiden Täter, ohne Beute in Richtung Max-Horkheimer-Straße zu flüchten.

Der Beifahrer war zirka 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß. Er war von schmaler, sportlicher Statur und trug eine helle Jacke sowie eine blaue Jeans und hatte einen grauen Rucksack dabei. Sein Kumpan war etwa gleichaltig und gleich groß. Er hatte eine etwas kräftigere Statur und war dunkel gekleidet. Wer die beiden Täter vor dem Einsteigen oder nach der Tat im Umfeld der Universität gesehen hat, sollte Kontakt mit der Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 aufnehmen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.