01.04.2012, 14.16 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Südstadt: Schlagender Fahrgast ließ den Ausweis zurück

Artikelfoto

In doppelter Hinsicht in Problemen steckte ein 26-Jähriger am frühen Sonntagmorgen, 01. April 2012, in der Elberfelder Südstadt. Gegen 05.55 Uhr ließ der Mann sich von einem Taxi zu seiner Wohnanschrift in der Chlodwigstraße fahren. Dort wollte er aus seiner Wohnung Geld holen, um die Fahrt zu bezahlen. Aus diesem Grund übergab er dem 61 Jahre alten Taxi-Fahrer seinen Personalausweis als Pfand.

Als der 26-Jährige dann zurückkam und den Fahrpreis nicht bezahlen konnte, entbrannte ein zunächst verbaler Streit zwischen Fahrgast und Taxifahrer. Im weiteren Verlauf schlug der 26-Jährige seinen Kontrahenten, stahl ihm die Fahrzeugschlüssel und verschwand im Mehrfamilienhaus. Zu dumm allerdings: Seinen Ausweis hatte er im Taxi vergessen.

Der leicht verletzte 61-Jährige, der sich selbstständig in ärztliche Behandlung begab, alarmierte darauf hin die Polizei. Die Ordnungshüter leiteten gegen den renitenten Fahrgast ein Strafverfahren wegen Raubes ein. Die Ermittlungen dauern derweil noch an.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.