28.05.2012, 19.04 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Biker übersehen: Schwer verletzt!

Artikelfoto

UnfallschildNicht zu hohe Geschwindigkeit, sondern das Versehen eines Autofahrers war der Grund für den Unfall, bei dem ein Motorradfahrer in der Nacht zum heutigen Pfingstmontag, 28. Mai 2012, schwer auf der L 74 verletzt wurde.

Der Kradfahrer und ein VW-Fahrer warteten gegen 01.15 Uhr nebeneinander an der Ampel-Anlage vor der Einmündung „Am Jacobsberg“ auf grünes Licht. Als die Ampel umsprang, fuhr der 20-jährige Golf-Fahrer an und wechselte dann unvermittelt vom linken auf den rechten Fahrstreifen, um in die Straße „Am Jacobsberg“ abzubiegen. Dabei übersah er den ebenfalls startenden Yamaha-Fahrer: Der 43-Jährige verlor die Kontrolle über sein Gefährt und prallte in die Leitplanke.

Mit schweren Verletzungen musste der Biker in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Eine 20 Jahre alte Beifahrerin in dem VW Golf erlitt einen Schock, der jedoch vor Ort behandelt werden konnte. Der Gesamtsachschaden lag bei mindestens 9.000 Euro.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.