29.05.2012, 09.48 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

1 Kommentar

Legionellen: SSLZ bis Mitte Juni zu

Artikelfoto

Das Schwimmsport-Leistungszentrum (SSLZ) bleibt weiter geschlossen. Wie berichtet, war am Mittwoch vergangener Woche, 23. Mai 2012, eine erhöhte Konzentration der Krankheitserreger in den Dusch-Räumen des Leistungszentrums gemessen worden. Das Küllenhahner Bad war daraufhin zunächst bis zum heutigen 29. Mai 2012 geschlossen worden.

Bereits Ende März waren Legionellen im Dusch-Bereich des SSLZ festgestellt worden. Daraufhin wurden die Duschen mit Spezialfiltern ausgestattet. Nach CW-Informationen währt die Wirkdauer der Spezialfilter jedoch jeweils nur etwa einen Monat – dies passte zeitlich haargenau zu dem neuerlichen Auftreten von Legionellen. Wie ein Experte, der namentlich nicht genannt sein will, weiter gegenüber unserer Zeitung erklärte, wirkten die Dusch-Filter auch nur gegen die Symptome, die Ursache des Auftretens von Legionellen lägen aller Wahrscheinlichkeit im System der Dusch-Anlage – eine Möglichkeit: Das Wasser werde womöglich nicht stark genug erhitzt, so der Experte weiter gegenüber der CW.

Stadt-Sprecher Thomas Eiting erklärte zwar auf Nachfrage unserer Zeitung, dass die Untersuchungen zur Ursache des wiederholten Legionellen-Befalls noch im Gange seien. Allerdings geht man offensichtlich auch bei der Stadt davon aus, dass „der Fehler“ im Wasserkreislauf der Dusch-Anlage des Leistungszentrums zu suchen sei. Vermutlich werde man zu einem Misch-System mit kaltem und warmem Wasser wechseln, statt – wie aktuell – direkt „duschfertiges“ Warmwasser einzuspeisen. Kaltes beziehungsweise heißes Wasser, das vom Nutzer selbst gemischt wird, sei keine Brutstätte für Legionellen, erklärte Thomas Eiting weiter.

Um die Veränderungen im Wasserkreislauf des SSLZ einzurichten, wird das Küllenhahner Bad voraussichtlich in den Sommerferien vorübergehend geschlossen. Aktuell bleibt das SSLZ zunächst einmal bis zum 10. Juni 2012 zu.

 

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

  1. Thomas Schürmann
    29.05.2012, 14:31 Uhr   |   Direktlink

    Das sind ja bahnbrechende Erkenntnisse. Das kann einem jeder Sanitär- und Heizungsbauer sagen, dass Legionellen in bestimmten Temperaturbereichen entstehen können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.