05.06.2012, 09.32 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Zu schnell hinter Frau her – Unfall!

Artikelfoto

Sachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro, darunter ein Totalschaden, sowie ein (vorläufig) sicher gestellter Führerschein ist die Bilanz eines Unfalls, zu dem es in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 3. Juni 2012, auf der Hauptstraße kam.

Gegen 2.10 Uhr bemerkte eine Hausbesitzerin, wie ein Pkw gegen die Wand ihres Hauses geprallt war. Zuvor hatte ein Nissan-Fahrer vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit in Höhe der Einmündung Heidestraße die Kontrolle über seinen Pkw verloren. Der 21-Jährige prallte gegen einen geparkten Renault, der dadurch gegen die Hauswand geschoben wurde. Nach dem Unfall flüchtete der Nissan-Fahrer zunächst zu Fuß, kehrte aber wenig später zum Unfallort zurück und fuhr seinen Pkw zu seinem in der Nähe gelegenen Wohnort.

Anschließend erneut an die Unfallstelle zurückgekehrt, gab der Unfallfahrer gegenüber der mittlerweile eingetroffenen Polizei an, dass er nach einer Party hinter einer Frau hergefahren und dabei ins Schleudern geraten sei. Da die Polizeibeamten Alkoholgeruch wahrnahmen, musste der 21-Jährige eine Blutprobe abgeben. Sein Führerschein wurde sicher gestellt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.