18.07.2012, 12.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

„Dummer-Jungen-Streich“ sorgt für Feuerwehr-Einsatz

Artikelfoto

„Pkw-Brand“ lautete am gestrigen Dienstagabend, 17. Juli 2012, knapp die Schnellmitteilung der Feuerwehr Wuppertal. Tatsächlich handelte es sich bei dem Einsatz, zu dem auch die Freiwillige Feuerwehr Cronenberg (FFC) gegen 19 Uhr in die Heidestraße ausrückte, um einen „Dummer-Jungen-Streich“, der allerdings böse hätte enden können.

Zeugen hatten die Feuerwehr alarmiert, dass in der Nähe der Wirtschaftsanlagen der Lebenshilfe Wuppertal ein Pkw brennen würde. Vor Ort eingetroffen hielten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Notruf zunächst für einen Fehlalarm, da auch aus einer Kesselanlage einer benachbarten Firma viel Rauch quoll. Bei der weiteren Erkundung des Geländes trafen die Feuerwehrkräfte dann allerdings auf einen Anwohner, der die Floriansjünger zu einem Parkplatz wies: Hier hatte ein kleiner Junge ein brennendes Buch unter einen Pkw geworfen.

Bevor Schlimmeres passieren konnte, war die Feuerwehr zum Glück rechtzeitig zu Stelle: Das Feuer wurde schnell gelöscht, sodass der Pkw nicht weiter in Mitleidenschaft gezogen wurde. Der Junge kam mit einem großen Schrecken und einer Belehrung durch die Polizei davon.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.