31.07.2012, 11.20 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Jugendlichen-Randale auf Küllenhahn

Artikelfoto

Das Sommergewitter vom vergangenen Freitag hatte offenbar keine abkühlende Wirkung auf eine Gruppe Jugendlicher: Am letzten Samstag, 28. Juli 2012, zogen sieben Personen im Alter von 17 bis 22 Jahren lautstark und randalierend über die Küllenhahner Straße. Im Bereich der dortigen Dauerbaustelle rissen die alkoholisierten jungen Männer gegen Mitternacht Baustellen-Absperrungen und -Ampeln aus ihren Verankerungen, warfen Warnbaken sowie Schilder um und legten diese zum Teil auf die Fahrbahn. Außerdem wurden zwei geparkte Pkws (VW Golf und Volvo) beschädigt.

Aufgrund von Zeugen-Hinweisen konnten die Jugendlichen im Bereich des Schulhofes des Schulzentrums Süd von Zivilkräften und Streifenwagenbesatzungen aufgegriffen werden. Ihre Personalien wurden festgestellt, sie müssen nunmehr mit Anzeigen wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr rechnen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.