28.08.2012, 12.34 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

1 Kommentar

WSW: Ab 2013 Einschnitte im Bus-Fahrplan auch in Cronenberg

Artikelfoto

Die Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs in Cronenberg werden sich im Jahr 2013 auf deutliche Einschnitte gefasst machen müssen. Wie die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) am Dienstag, 28. August 2012, mitteilten sollen zwar ab dem 24. März 2013 keine Linien komplett entfallen, allerdings werden zahlreiche Fahrten gestrichen. „Insgesamt ist fest zu halten, dass weniger als fünf Prozent der Fahrgäste von den Änderungen überhaupt betroffen sind und davon die meisten auf Alternativen zurückgreifen können“, heißt es in einer Pressemitteilung. Diese betreffen aber vornehmlich die Randbezirke wie Cronenberg, wo zum zum Beispiel die Linie 633 Jahr nur noch im 60-Minuten-Takt fahren soll – wohl auch aufgrund des ehrenamtlichen Engagements des Bürgerbus-Vereins, der ein ähnliches Angebot schafft.

Nach Angaben der WSW mobil seien Veränderungen bei der Einwohnerzahl sowie auch Kostengründe ursächlich für diesen Schritt. Stadtdirektor Johannes Slawig hatte den Stadtwerken mit ihrem höchst defizitären ÖPNV kürzlich zur Aufgabe gemacht, in der Zukunft eine „schwarze Null“ zu schreiben. Die geplanten Änderungen im Busverkehr müssen allerdings noch vom Rat der Stadt Wuppertal genehmigt werden.

» Übrigens: Am kommenden Mittwoch, 05. September 2012, kommt das MobiMobil der Wuppertaler Stadtwerke zur Bushaltestelle „Sudberg“. Dort können sich die Nutzer des ÖPNV in der Zeit von 8.00 bis 12.00 Uhr direkt über die geplanten Änderungen und deren Auswirkungen informieren.

Die geplanten Änderungen im CW-Land im Detail:

CE64 – Elberfeld – Cronenberg – Kohlfurth – Solingen
Änderung der Abfahrtszeiten, wohl zur Schaffung von Anschlüssen.

AST64 – Cronenberg – Kohlfurth
Keine Änderungen zum Fahrplanwechsel im März 2013 geplant.

CE65 – Cronenberg – Elberfeld – Dönberg
Die Fahrten am Sonntag entfallen komplett. Sonst ist der CE65 nur in den Hauptverkehrszeiten von Montag bis Samstag unterwegs. Alternativ sind die Linien CE64 ab oder bis „Cronenberg Rathaus“ sowie die Linie 625 nutzbar.

603 – Eckbusch – Elberfeld – Südstadt (- Schulzentrum Süd)
Die Linie 603 fährt nicht mehr bis zum Schulzentrum Süd sondern fährt ab „Sandhof“ in Richtung Campus Freudenberg, wo sie auf dem Universitätsgelände endet. Alternativ sind bis zum Küllenhahn die Linien 625 und 630 zu benutzen. In den Abendstunden entfallen zudem die Fahrten vom Hauptbahnhof zur Uni-Halle, hier verkehrt aber weiterhin die Linie 615 nach und aus Remscheid.

607 – Schulzentrum Süd – Elberfeld – Eckbusch
Auf der Linie 607 entfallen nur einzelne Fahrten mit geringer Auslastung.

613 – Schulzentrum Süd – Elberfeld – Eckbusch
Keine Änderungen zum Fahrplanwechsel im März 2013 geplant.

615 – Elberfeld – Südstadt – Cronenfeld – Remscheid
Es entfallen wie bei der Linie 603 die abendlichen Zusatzfahrten von der Uni-Halle zum Hauptbahnhof, sonst sind keine weiteren Änderungen geplant.

625 – Sudberg – Berghausen – Cronenberg – Elberfeld – Dönberg
In den nicht näher definierten Nebenverkehrszeiten soll die Linie 625 die Bereiche Sudberg und Dönberg vom CE65 übernehmen.

630 – Schulzentrum Süd – Freudenberg – Ronsdorf
Statt eines 20-Minuten-Taktes in der Woche verkehrt die Linie 630 in den Nebenverkehrszeiten sowie am Wochenende nur noch in einem 60- bzw. 30-Minuten-Takt. In der Hauptverkehrszeit sind zum Schulzentrum Süd sowie zur Erich-Fried-Gesamtschule keine größeren Änderungen seitens der Stadtwerke geplant.

633 – Burgholz – Cronenfeld – Cronenberg – Am Hofe
Statt im 30-Minuten-Takt soll die Linie 633 nur noch einmal in der Stunde sowie auch zu veränderten Abfahrtszeiten verkehren.

635 – Markland – Raukamp – Elberfeld – Mastweg
Keine Änderungen zum Fahrplanwechsel im März 2013 geplant.

645 – Schulzentrum Süd – Südstadt – Elberfeld – Raukamp
An Sonn- und Feiertagen verkehrt die Linie 645 nur noch im 30-Minuten-Takt. Ansonsten sind nur geringfügige Änderungen im Fahrplan und Angebot geplant.

E800 – UniExpress Campus Grifflenberg
Beim UniExpress werden morgens zusätzliche Fahrten zur Universität angeboten.

E860 – UniExpress – Campus Freudenberg
Gezielt eingesetzte Busse sollen zusätzliche Kapazitäten zwischen Hauptbahnhof, Campus Grifflenberg und dem Campus Freudenberg in den Morgenstunden schaffen.

NE7 – NachtExpress Cronenberg
Keine Änderungen zum Fahrplanwechsel im März 2013 geplant.

NE15 – NachtExpress Cronenfeld – Remscheid
Keine Änderungen zum Fahrplanwechsel im März 2013 geplant.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

  1. Thomas Schürmann
    28.08.2012, 13:28 Uhr   |   Direktlink

    Ich suche immer noch eine Definition zu Hauptverkehrszeiten. Auch fehlt jede Angabe dazu, wie sich die Änderungen auf den Takt auswirken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.