08.09.2012, 19.10 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Paralympics: Letzter Start, erste Medaille für Tanja Gröpper

Artikelfoto

Absolvierte am heutigen 8. September ihren letzten Start bei den Paralympics 2012 und gewann endlich das ersehnte Edelmetall: Schwimmerin Tanja Gröpper.

Bei ihrem dritten und letzten Start bei den Paralympics 2012 bestritt Tanja Gröpper vor wenigen Minuten das Finale über 100 Meter Freistil. Nachdem die nach einem Unfall querschnittsgelähmte Schwimmerin am Dienstag als Vierte über 50 Meter Freistil noch knapp eine Medaille verpasst hatte, schaffte es die von Horst Danzeglocke trainierte Sportlerin am heutigen Samstag, 9. September 2012, aufs Treppchen: Hinter der US-Amerikanerin Victoria Arlen, die im Finale abermals ihren Weltrekord auf 1.13,33 Minuten verbesserte, und der Lokalmatadorin Eleanor Simmonds (1.14,82) holte Tanja Gröpper in 1.16,83 Minuten endlich das ersehnte Edelmetall.

Die frisch gebackene Bronzemedaillen-Gewinnerin Tanja Gröpper hatte schon in den Vorläufen am heutigen Samstagmorgen im Londoner Aquatics Centre – wie übrigens auch am Dienstag über die 50-Meter-Distanz – die drittschnellste Zeit gekrault. Wie später im Endlauf lagen Victoria Arlen in der Weltrekordzeit von 1.14,74 Minuten und die britische Rivalin Simmonds (1.16,68) nach den Vorläufen vor der 36-Jährigen. Simmonds hatte Gröpper über 50 Meter Freistil mit nur 17 Hundertstel Vorsprung die Bronzemedaille weggeschnappt – zum Glück für die Danzeglocke-Schwimmerin reichte es diesmal zu Edelmetall.

Bei ihrem ersten Paralympics-Start, schlug Tanja Gröpper am 1. September 2012 über 400 Meter Freistil als Vorlauf-Sechste an und verpasste damit das Finale. Die Paralympics 2012 in der britischen Hauptstadt gehen am morgigen 9. September zu Ende. Wie berichtet, wurde Tanja Gröpper unter anderem im Freibad Neuenhof und im Schwimmsport-Leistungszentrum Küllenhahn von Horst Danzeglocke auf die Paralympics vorbereitet. Danzeglocke erlitt rund zwei Wochen vor dem Paralympics-Beginn einen Schlaganfall und musste seiner Schwimmerin daher vom Krankenhaus aus die Daumen drücken.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.