12.09.2012, 18.01 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Sparda-Cross-Triathlon: Neuenhof-Wasser „kochte“

Artikelfoto

Nahmen im Rahmen ihrer Vorberetung auf die kommende Rollhockey-Bundesliga-Saison am Sparda-Cross-Triathlon 2012 teil : die Löwen des RSC Cronenberg.

Der Cronenberger Norden ist prädestiniert für Triathleten: Im beheizten Freibad Neuenhof lässt es vortrefflich Bahnen ziehen und auf der benachbarten Sambatrasse sowie im Staatsforst Burgholz hervorragend auf dem Fahrrad sowie in Laufschuhen Runden drehen. „Ausgebucht“ vermeldete denn auch die 5. Auflage des Sparda Cross-Triathlons: Rund 450 Teilnehmer gingen am vergangenen Sonntag, 9. September 2012, bei dem vom Tri-Club Wuppertal organisierten „Dreikampf“ an den Start, um sich in den Wettbewerben um das „Bergische Hämmerchen“ sowie dem längeren „Bergischen Hammer“ zu messen.

Während es bei strahlendem Spätsommerwetter, das für den einen oder anderen Starter vielleicht sogar ein paar Grade kühler hätte sein können, auf den Liegewiesen des Freibades Neuenhof überschaubar zuging, kochte ab 10 Uhr das beheizte Wasser: Im Halbstunden-Takt sprangen die Triathleten ins Neuenhof-Becken, um auf den acht Bahnen ihre Schwimmstrecken zu absolvieren. Anschließend hieß es: Schwimmbrille und Badehaube weg und rein in die Laufschuhe – so schnell es ging, rannten die Starter auf dem benachbarten AWG-Gelände hoch zur Wechselzone vor dem Müllheizkraftwerk Korzert, wo es dann auf die Mountainbikes ging beziehungsweise der Staffelstab an die radfahrenden Teamkollegen weitergegeben wurde, bevor es auch von hier aus zum Abschluss des Triathlons auf die Laufstrecken ging.

Alles ungewohntes Terrain für den deutschen Rollhockey-Meister RSC Cronenberg, dennoch gaben Trainer Sven Steup und seine Löwen eine gute Figur ab. Allen voran RSC-Sportdirektor Jens Behrendt: Der Löwen-Spieler belegte in 01:15:14 Stunden in seiner Altersklasse Platz 3 und kam im Gesamtklassement um das Bergische Hämmerchen als hervorragender Fünfter ins Ziel. Weitere Top Ten-Platzierungen in ihren Altersklassen schafften Mark Wochnik als Zweiter (Gesamtplatz: 19), Sven Steup als Dritter (24), Martin Schmahl als Fünfter (60), Ole Jötten als Achter (30), Sebastian Wilk (55) und Daniel Kutscha (64) als Neunte sowie Marco Bernadowitz (75) und Kay Hövelmann (44) als Zehnte. Platz 12 in seiner Altersklasse belegte Sebastian Rath, der in der Hämmerchen-Gesamtwertung damit Platz 50 schaffte.

Sehen lassen konnte sich auch das Abschneiden des Knipex-Teams: Dirk Neuhaus, Jens Rückemann und Stephan Wingenbach schafften als „KNIPEX-CoBolts“ in der Gesamtzeit von 2:27:15 Stunden einen hervorragenden 7. Platz im Staffel-Wettbewerb um den Bergischen Hammer. Gleich mit drei Staffel-Teams war die Freiwillige Feuerwehr Cronenberg (FFC) beim Sparda Cross-Triathlon mit von der Partie: Das FFC-Team I (Lars Retter, Dominik Capozzoli, Marco Kauhaus) schaffte es auf den 21. Platz (2:43:30 Stunden), Team 2 der FFC (Christian Oertel, Benjamin Schürholt, Jens Wittwer) belegte den 26. Platz (2:48:29) und  die FFC-Staffel III (Lucas Müller, Karsten Vitt, Karsten, Sascha Knoth) kam in 3:15:57 Stunden auf Platz 37 ins Ziel.

Weitere Top-Platzierungen Cronenberger Teilnehmer waren das Abschneiden von Claus Geisler (SV Orca), der mit seiner Zeit von 1:26:25 Stunden in seiner Altersklasse (M45) siegte und  im Gesamtrechnung des Hämmerchen-Wettbewerbs den 23. Platz belegte. Auch Mit-Gastgeber SV Neuenhof schlug sich hervorragend: Yannik Weis (2:33:33) wurde in der Altersklasse M 20 des Hammer-Wettbewerbs Zweiter und Gesamt-Dreizehnter. Sein Vereinskamerad Martin Pieper (M40) landete in seiner Altersklasse in 02:33:34 Stunden auf dem 5. Platz und kam insgesamt auf Platz 14 ins Ziel. Die Mixed-Staffel „Die von Kathens“ (Gabriele, Achim und Martin von Kathen) schließlich landete in der Zeit von 2:49:20 Stunden auf dem 14. Rang.

Alle Ergebnisse des 5. Sparda Cross-Triathlons rund um das Freibad Neuenhof sind online unter der Adresse www.triclub.de abrufbar.

Fotos: Odette Karbach/Meinhard Koke

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.