19.09.2012, 10.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Baustelle: Haltestelle verlegt, Zufahrt in Kemmannstraße gesperrt

Artikelfoto

Das Linksabbiegen von der Hauptstraße in die Kemmannstraße wurde am heutigen Mittwochmorgen, 19. September 2012, gesperrt. Grund ist eine kurzfristig eingerichtete Baustelle auf der Hauptstraße: Nachdem in Höhe der Bushaltestelle „Cronenberg Rathaus“ („Nelle-Haus“) der Asphalt gebrochen und es zu einer Fahrbahnabsenkung gekommen war, die sich in den vergangenen Tagen verstärkte, entschlossen sich Stadt und Wuppertaler Stadtwerke (WSW) zu der Schnell-Maßnahme.

Den Ausschlag dafür gab auch die Fahrbahnabsenkung auf der Viehbachtalstraße in Solingen: Auf der Stadtautobahn hatte offenbar ein maroder Kanal  die Fahrbahn unterspült und ein rund ein Meter breites sowie 1,50 Meter langes Loch hervorgerufen. Die Straße in der Klingenstadt wurde daraufhin am vergangenen Sonntag, 16. September 2012, in dem Bereich gesperrt. An der Hauptstraße steht derweil kein zweites Viehbachtal zu befürchten: Nach Angaben von Manfred Hakenbeck, dem Leiter der Polizeidienststelle Cronenberg, wurden bei den Bauarbeiten keine Ausspülungen festgestellt.

Am Mittag des heutigen Mittwoch sollen die Arbeiten schon wieder beendet sein und die Sperrung der Einfahrt in die Kemmannstraße wieder aufgehoben werden. Die Bushaltestelle „Cronenberg Rathaus“ bleibt bis dahin in Höhe des Cronenberger Backhauses verlegt; WSW-Mitarbeiter sind vor Ort, um die Fahrgäste zu informieren. Achtung: Das Rechtsabbiegen in die Kemmannstraße aus südlicher Richtung ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

Update (14.30 Uhr): Das Baustellen-Loch auf der Hauptstraße ist wieder zu, der frische Asphalt qualmt noch, die Bushhaltestelle wieder an ihrem angestammten Ort und auch das Linksabbiegen in die Kemmannstraße ist wieder möglich!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.