22.09.2012, 16.44 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

„Best of NRW“: Knipex für „Top 100“ nominiert

Artikelfoto

Willkommen sind bei Knipex nicht nur Kunden aus aller Welt, sondern zu den regelmäßigen Konzerten und Veranstaltungen in der Alten Schmiede auch kleine und große Gäste, wie hier im CW-Foto zuletzt im Rahmen von "Wuppertal 24h live 2012".

Vor ziemlich genau einem Jahr präsentierten das NRW-Wirtschaftsministerium und die Landes-Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST eine neue Marketing-Kampagne für Nordrhein-Westfalen: Mit dem Slogan „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ will das Land international um ausländische Investoren werben. Anhand von Top-Leistungen aus Städten und Regionen, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Sport „Made in NRW“ soll der Standort Nordrhein-Westfalen international vorgestellt und positioniert werden.

Ob Bürger, Unternehmer oder Wissenschaftler – eigentlich kann jedermann oder -frau zwischen Rhein und Weser eine Bestleistungen auf dem Online-Portal der Kampagne unter www.germanyatitsbest.de nominieren, damit sich NRW von seiner besten Seite präsentieren kann, denn: „Nordrhein-Westfalen, das ist Deutschland von seiner besten Seite“, behauptet die Kampagne selbstbewusst. Klar, dass da auch Wuppertal mit von der Partie ist, schließlich zählt die Stadt ja zu NRW von seiner besten Seite. Beispiele dafür sind der Skulpturenpark Waldfrieden, das Historische Zentrum und natürlich die Schwebebahn – diese drei „Bestleistungen“ wurden ebenso bereits in die Online-Hitliste aufgenommen, wie auf Vorschlag der Wuppertal Marketing GmbH nunmehr auch der „Ball Tango Argentino“ in der Historischen Stadthalle, die übrigens ebenso für das „Best of“ nominiert ist.

Aber ein starkes Stück NRW kommt auch aus Cronenberg: Neben den Firmen Sachsenröder, WASI, Schmersal, oder auch drei Projekten der Bergischen Universität zählt auch die Firma Knipex zu den Unternehmens-Kandidaten für die Zertifizierung. Vor dem Hintergrund, dass die Kandidaten deutschland-, europa- oder weltweite Bestleistungen zu bieten haben sollten, dürfte Knipex gute Chance haben, Teil von „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ zu werden. Das Cronenberger Familienunternehmen gilt als Weltmarktführer für Qualitätszangen, produziert komplett in Deutschland und liefert in über 100 Länder der Welt. Cronenbergs mit rund 850 Mitarbeitern größter Arbeitgeber punktet zudem auch mit sozialem Engagement und Kulturförderung. Neben dem hauseigenen Werkzeugmuseum, das sich gerade erst im Rahmen von „Wupppertal 24h live“ öffnete, ist die Alte Knipex-Schmiede regelmäßig Schauplatz von Konzerten, darunter auch der Benefizreihe „Cronenberg hilft!“. Weitere soziale Knipex-Projekte sind die firmeneigene Firmen-KiTa „KnipsKiste“ oder auch die Unterstützung für das Leuchtturmprojekt „Junior-Uni“.

Im Frühjahr 2013 soll „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ in einem Buch mit den besten 100 Einträgen veröffentlicht werden. Ob Knipex und welche weiteren nominierten Bestleistungen in die „Top 100“ aufgenommen werden, darüber entscheidet noch in diesem Herbst eine Fach-Jury. Wobei: Die Kampagne endet nicht mit dem Erscheinen des Buchs, über das Portal www.germanyatitsbest.de können auch weiterhin „NRW-Tops“ vorgeschlagen werden!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.