03.10.2012, 14.05 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

4 Kommentare

Schwerer Unfall in der Cronenberger Ortsmitte

Artikelfoto

Am Morgen des heutigen „Tags der deutschen Einheit“, 3. Oktober 2012, stießen an der Kreuzung Hauptstraße/Amboßstraße zwei Pkw zusammen. Zwei Unfallbeteiligte wurden dabei schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach Polizeiangaben ereignete sich der schwere Unfall gegen 8 Uhr: Ein 40-Jähriger war mit einem Renault eines Cronenberger Pflegedienstes auf der Hauptstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Als der Mann die Kreuzung passierte, missachtete offenbar ein 42-jähriger Opel Kadett-Fahrer beim Linksabbiegen aus der Herichhauser Straße auf die Hauptstraße die Vorfahrt des Renault, sodass es zum Zusammenstoß kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kadett über die Kreuzung geschleudert; in beiden Fahrzeugen lösten die Airbags aus. Der mutmaßliche 42-jährige Unfallverursacher und seine 24-jährige Beifahrerin wurden noch an der Unfallstelle notärztlich versorgt und anschließend ins Krankenhaus verbracht.

Nach Angaben eines Augenzeugen gegenüber der CW war die Kreuzung noch eine Stunde nach dem Unfall nur bedingt befahrbar. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Update (17.30 Uhr): Nachdem die Polizei nun den exakten Unfall-Hergang verlautbart hat, war es umgekehrt: Der 40-jährige Opel-Fahrer war in Richtung Cronenberg-Mitte unterwegs und der 42-jährige Renault-Fahrer kam aus der Herichhauser Straße. Der Gesamtsachschaden betrug laut Polizei rund 13.000 Euro.

Fotos : Martina Rossbach

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

  1. Thomas Schürmann
    03.10.2012, 14:11 Uhr   |   Direktlink

    Der Artikel liest sich so, als wäre die Ampel aus gewesen? War das so? Sonst müßte es doch heißen: … missachtete Rot beim Linksabbiegen …

  2. D.Briesemeister
    05.10.2012, 13:41 Uhr   |   Direktlink

    Der Artikel liest sich sowieso ganz falsch ….ich war der Beifahrer des Renault also Beifahrerin ist falsch ich bin Männlich!Laut dem Artikel saß ich auch im Opel was aber auch schwachsinn ist!Und nein die Amoel war nicht aus wir hatten eine ganz klare Grünphase beim Abbiegen!

  3. Redaktion
    05.10.2012, 13:51 Uhr   |   Direktlink

    Sehr geehrter Herr Briesemeister,

    zunächst freut es uns, dass es Ihnen offenbar wieder besser geht – weiterhin alles Gute!

    Dass uns zunächst von Augenzeugen ein falscher Hergang mitgeteilt wurde, ist dem Online-Artikel zu entnehmen. Erst am Nachmittag erhielten wir die endgültige Mitteilung der Polizei, entsprechend haben wir den Bericht sofort korrigiert (siehe Update). In dem betr. Polizei-Bericht ist von „Beifahrerin“ die Rede – wir bitten um Verständnis, dass wir auf die Informationen der Polizei ebenso angewiesen sind wie auch vertrauen – ganz überwiegend sind die Polizei-Meldungen völlig zutreffend!

    Schönen Gruß und gute Besserung, Ihr CW-Team

  4. Hannes
    25.10.2012, 20:34 Uhr   |   Direktlink

    und der diakonie renault ist natürlich nur 50 gefahren so wie man es kennt von den mitarbeitern der diakonie.wers glaubt………….

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.