15.10.2012, 12.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Doppelerfolg lässt RSC-Cats in der Tabelle wieder klettern

Die Ausgangslage hat sich für die Rollhockey-Damen des RSC Cronenberg nach dem dritten Spieltag in der Bundesliga-Vorrunde wieder deutlich verbessert. Hatten die Dörper Cats an den ersten beiden Spieltagen jeweils gegen den HSV Krefeld gewonnen und hohe Niederlagen gegen den amtierenden Vizemeister TuS Düsseldorf-Nord einstecken müssen, platzte am Sonntag, 14. Oktober 2012, beim Doppelspieltag in der Landeshauptstadt endlich der Knoten: Zwei deutliche Siege beförderten die RSC-Cats wieder von Platz vier auf Rang zwei in der Tabelle.

Im ersten Spiel konnten die Cronenbergerinnen einen 7:1-Erfolg über das auch nach sechs Spielen immer noch punktlose Schlusslicht RHC Recklinghausen feiern, die gegen Düsseldorf bereits zur Halbzeit mit 13:0 zurücklagen und anschließend auf Gnade der Gegnerinnen setzen konnten. Im zweiten Spiel des Tages fuhren die RSC-Cats um Trainer Sascha Trelle ein 8:3 gegen die Spielgemeinschaft VfL Hüls / RSC Gera ein. Insgesamt fünf Tore schoss in beiden Spielen Svenja Runge, Bianca Tremmel und Linsey Hages konnten jeweils drei Treffer erzielen.

Der letzte Doppelspieltag in der Vorrunden-Gruppe B findet erst am 2. Dezember 2012 statt, dann aber in der Cronenberger Alfred-Henckels-Halle. Hier treffen die Gastgeberinnen dann erneut zunächst ab 12.30 Uhr auf den RHC Recklinghausen und anschließend ab 15 Uhr auf die SG VfL Hüls / RSC Gera.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.