22.10.2012, 10.51 Uhr   |   Matthias Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Spell 88 probt bereits für neues Gospel-Musical „Sister Soul“

Artikelfoto

Mit großem Engagement proben die Darsteller von "Sister Soul" derzeit noch...

Die rund 30 Mitwirkenden von Spell 88 im Alter von 13 und 30 Jahren üben schon seit Juli 2012 für das neue Gospel Musical „Sister Soul“ von Mathias Christian Kosel. Viele der jungen Akteure sind ziemlich aufgeregt, denn auch dieses Mal wird unter der bewährten, musikalischen Leitung von Martin Ribbe wieder getanzt, gesungen und gespielt.

Ein Hauch von „Sister Act“, einst auf der Kinoleinwand mit Whoopy Goldberg zum Kult geworden, wird dann durch das Zentrum Emmaus wehen. Worum geht es? Der Kiez ist kein Vergnügen: Das muss auch die Nachtclubsängerin Josephine Becker (Lisa-Marie Büchel) erkennen, als sie mit ansieht, wie der korrupte Polizist Staller einen „Geschäftspartner“ erschießt. Um sich vor ihm zu verstecken, taucht sie in einem christlichen Zions-Krankenhaus unter.

Anfangs fällt es ihr dort schwer, sich an das streng geregelte Leben zu gewöhnen. Die Mitschwestern wundern sich über Josephine, welche sich nun „Schwester Cäcilia“ nennt. Eines Tages bittet man sie, dem Chor beizutreten und nach anfänglichem Zögern entdeckt Josephine das verborgene Potenzial des Chores. Sie übernimmt bald die Leitung und als die Existenz des Krankenhauses auf dem Spiel steht, zeigen die Schwestern allen, was in ihnen steckt. Nur Polizist Staller hat die Suche nach Josephine nie aufgegeben… Ein umwerfender Musical-Knüller!

Hier reiht sich Hit an Hit. „O happy Day“, „We will follow him“ oder „We are Family“ kommen zu Gehör. Mitreißend, temperamentvoll, stimmgewaltig. Eine Hommage an Gospel und Soul mit einer schrägen Story zwischen Kiez und Kirche. Doch zuvor muss noch einiges abgestimmt und korrigiert werden. Auch eine Durchlaufprobe steht noch an. Das selbst gebaute Bühnenbild wird bunt und vielseitig, versprechen die Akteure, hinzu kommt eine anspruchsvolle Choreografie von Nadine Tillmanns und tolle Kostüme. Die Gospelfans können sich also heute schon freuen, wenn es am 17. November 2012 im Zentrum Emmaus erstmals heißt: „Sister Soul“.

Karten gibt es ab dem 1. November 2012 unter Telefon 0202-247 15 80, Infos online unter www.spell88.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.