22.10.2012, 18.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Taschendiebe waren bei den Wochenend-Einkäufen aktiv

Artikelfoto

Zwei Frauen wurden am vergangenen Freitag, 19. Oktober 2012, in der Cronenberger Ortsmitte Opfer von Taschendieben.

Der erste Fall ereignete sich zunächst gegen 13 Uhr in einem Supermarkt an der Herichhauser Straße: Dass eine 51-Jährige ihre Tasche mit der Brieftasche darin im Einkaufswagen deponiert hatte, wurde dabei von dem Täter oder der Täterin ausgenutzt – als die Frau ihre Einkäufe an der Kasse bezahlen wollte, war das Portemonnaie weg. Dabei hatte die 51-Jährige noch Glück im Unglück: Die „entsorgte“ Brieftasche wurde später aufgefunden und bei der Polizei abgegeben – circa 120 Euro Bargeld fehlten, aber die persönlichen Papiere waren immerhin noch darin.

Nur eine halbe Stunde später, gegen 13.30 Uhr, wurde dann eine Seniorin in einem Supermarkt im Einkaufszentrum Unterkirchen Opfer eines Taschendiebstahls. In diesem Fall fiel dem oder den Unbekannten die Geldbörse der 66-Jährigen mit etwa 150 Euro Bargeld in die Hände.

Näheres zu dem oder den Tätern ist in keinem der beiden Fälle bekannt. Um sich vor Taschendieben zu schützen, appelliert die Polizei Cronenberg, Taschen mit Geldbörsen keinesfalls in Einkaufswagen abzulegen, sondern stets sicher mit sich zu führen, wie zum Beispiel in verschließbaren Innentaschen von Mänteln oder Jacken.

Hinweise zu den Diebstählen sind an die Polizei-Dienststelle am Rathausplatz unter Telefon 0202-247 13 90 erbeten.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.