27.10.2012, 17.41 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Mal wieder: Tickdiebstahl mit der Wechselgeld-Masche

Artikelfoto

Opfer des altbekannten Wechseltricks wurde am gestrigen Freitag, 26. Oktober 2012, ein Senior an der Rathausstraße. Der 78-Jährige war gegen 11.20 Uhr gerade auf dem Weg zu einer Ärztin, als er auf der Treppe dorthin von einem jungen Mann überholt und darauf angesprochen wurde, ob er ein 2-Euro-Geldstück wechseln könnte.

Hilfsbereit griff der Rentner zum Portemonnaie; als er dann in seinem Kleingeldfach nachschaute, tat der Unbekannte so, als würde er dem Senior tatkräftig bei der Kleingeldsuche zur Hand gehen. Wie sich erst später in der Praxis herausstellte, entwendete der Trickdieb dabei jedoch alle 10-Euro- beziehungsweise 20-Euro-Geldscheine im Gesamtwert von 120 Euro aus der Brieftasche des 78-Jährigen. Ohne Worte verschwand der Unbekannte anschließend in unbekannte Richtung.

Der Beschreibung nach war der Trickdieb circa 30 Jahre alt, gepflegt, dunkelhaarig und vermutlich südländischer Herkunft. Der Unbekannte trug eine dunkle Hose und eine braune Lederjacke. Hinweise zu dem Dieb sind an die Polizei unter Telefon 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder 0202-284-0 (Präsidium) erbeten. Die Polizei rät bei Geldwechsel-Bitten zur Vorsicht; auf keinem Fall sollte man Unbekannten erlauben, in die Geldbörse zu greifen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.