07.11.2012, 14.37 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

SSV 07 Sudberg: Der Ball rollt weiter – aber ohne Ünsal Bayzit

Artikelfoto

Trainer Ünsal Bayzit (2.v.l.), erst im Mai von SSV-Vorsitzendem Wieden (2.v.r.) offiziell begrüßt, bleibt im Zuge der Finanzkrise nicht länger Trainer des Sudberger Landesligisten.

„Der SSV Sudberg spielt weiter“, so lautet die positive Nachricht, die Udo Hinsche, Vorsitzender des Ältestenrates des SSV 07 Sudberg, am heutigen Mittwochnachmittag, 7. November 2012, verbreitete. „Der Verein hat mit der 1. Mannschaft eine Einigung erzielt, die vorerst den Spielbetrieb bis zur Winterpause sicherstellt“, heißt es weiter in der Mitteilung der Schwarz-Blauen: „Auf ausstehende Zahlungen wird hierbei verzichtet.“

Dabei wird der Landesligist jedoch auf Trainer Ünsal Bayzit verzichten müssen: Bayzit, erst zu Beginn der Saison an die Riedelstraße gekommen, steht nicht mehr zur Verfügung. „Der Verein betont ausdrücklich, dass ausschließlich die finanziellen Probleme zur Trennung geführt haben“, heißt es dazu in der SSV-Erklärung: „Mit der geleisteten Arbeit war man sehr zufrieden.“

Für Bayzit übernehmen ab sofort zwei Urgesteine des SSV Sudberg das Ruder: In den Händen von Bernd Budt und Thorsten Lungstrass, die bereits in der Vergangenheit dem Verein erfolgreich als Interimstrainer halfen, liegt nunmehr die sportliche Leitung und Neuausrichtung der Landesliga-Mannschaft.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.