22.11.2012, 10.47 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Lebenshilfe-Adventsmarkt mit jazzigen Tönen und vollen Gängen

Artikelfoto

Besonders die selbst hergestellten Kerzen fanden beim Lebenshilfe-Adventsmarkt im Jahr 2012 einen reißenden Absatz und waren am Sonntagnachmittag fast ausverkauft.

Während man beim Sommerfest auch immer auf die umliegenden Freiflächen und Wiesen rund um den Standort an der Heidestraße „ausweichen“ kann, wurde es am vergangenen Wochenende bei der Wuppertaler Lebenshilfe wieder „rappelvoll“. Die Zeit des „Geheimtipps“ ist schon lange vorbei, der Adventsmarkt bei der Lebenshilfe hat sich zu einem Höhepunkt im Veranstaltungskalender in Cronenberg gemausert.

Entsprechend voll war es dann auch: Hunderte Besucher sorgten an beiden Markttagen dafür, dass teilweise auf den Gängen und vor den Ständen kaum ein Durchkommen mehr war. Als absoluter „Renner“ erwiesen sich dabei die selbst hergestellten Kerzen und Seifen der Kreativwerkstatt, bereits am Sonntagmittag empfahl Lebenshilfe-Vorsitzender Peter Plenker den Besuchern, schnell an diesen Ständen vorbei zu schauen. „Sonst sind gleich keine mehr da!“ Aber auch weihnachtliche Gestecke, Handarbeitssachen sowie Honig, Eierlikör und Werkzeug waren sehr gut nachgefragt.

Das Bühnenprogramm im Speisesaal, an dem die ganze Zeit über wieder alle Tische restlos belegt waren, rundete natürlich das Geschehen ab. Hier gab das Jagdhorn-Bläser-Corps Cronenberg eine Kostprobe seines Könnens, der Damenchor Cronenberg schaute für ein Ständchen vorbei, weitere Höhepunkte waren jedoch der umjubelte Auftritt der hauseigenen Tuffi-Band und des Chores sowie die Jazz-Sessions mit Ulrich Seidler, bei denen auch Lebenshilfe-Geschäftsführer Stefan Pauls wieder zum Saxophon griff.

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.