22.11.2012, 16.35 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Verlosung: „Swingin’ Sinatra“ in der Historischen Stadthalle

Artikelfoto

Der Vonkelner Vladimir Burkhardt spielt mit bekannten Musikern Sinatra-Songs in der Stadthalle.

Bisher war es ein Geheimtipp – nun bringt Vladimir Burkhardt ein außergewöhnliches Musikerlebnis auf die Bühne der Historischen Stadthalle Wuppertal: In seiner neuen Konzertreihe spielt und singt der Vollblut-Entertainer, der in Vonkeln zu Hause ist, mit klassischer Konzertausbildung weltbekannte Musikstücke verschiedenster Epochen und Genres.

Den Auftakt bildet am 01. Dezember 2012 der Abend „My Way“. Vladimir Burkhardt spielt und singt dabei im Mendelssohn-Saal weltbekannte Songs von Frank Sinatra und dem Rat Pack, dem außer Sinatra noch Sammy Davis Jr. und Dean Martin angehörten. Passend zur stimmungsvollen Vor-Weihnachtszeit erklingen zudem Swing-Klassiker von Cole Porter und George Gershwin. Ebenso lebendig wie die Musik, sind auch die Konzerte gestaltet: Kommunikation ist erwünscht, mit dem Pianisten und mit anderen Gästen, sogar das Tanzbein kann gerne geschwungen werden. Mit seiner neu entwickelten Konzertreihe lädt Vladimir Burkhardt ein breites Publikum Musik auf neue Art zu genießen: konzertant und unterhaltsam, handgemacht und kommunikativ.

Burkhardt kann dabei auf namhafte Mitstreiter setzen: So werden den Vonkelner Schlagzeuger Willy Ketzer, Bassist Jens Foltynowicz und Sänger Stevie Woods begleiten. Ketzner arbeitete bereits mit Tom Jones, Liza Minelli, Jose Carreras und anderen zusammen, begleitet Paul Kuhn und Helge Schneider und wurde mehrfach von der Fachpresse zum besten deutschen Big-Band-Schlagzeuger gewählt. Woods hingegen tourte mit Udo Jürgens und als Leadsänger mit dem Pepe-Lienhard-Orchester, bis er im Jahre 1989 für die Rolle der alten Dampflock „Poppa“ im Musical „Starlight Express“ verpflichtet wurde. Weitere Zusammenarbeiten fanden mit Till Brönner, Quincy Jones, Al Jarreau und Herbie Hancock statt. Foltynowicz war hingegen im Jahr 1983 der erste Preisträger von „Jugend jazzt“ und ging ebenfalls mit Paul Kuhn, Willy Ketzer, Liza Minelli, José Carreras, Roberta Gambarini, Ack van Royen, Ernie Watts, Tony Laktos und anderen auf Tour.

Karten für das Sinatra-Konzert der Extraklasse in der Historischen Stadthalle am Johannisberg in Elberfeld gibt es zum Preis von 29 Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter wuppertal-live.de. Unter unseren Lesern vergeben wir 3×2 Freikarten. Diese werden unter allen verlost, die sich bis Montag, 26. November 2012, 11 Uhr, bei der CW unter verlosung @ cronenberger-woche.de melden (Namen, Telefonnummer und Stichwort nicht vergessen!) oder die am Montag, 26. November 2012, in der Zeit von 11 bis 11.20 Uhr unter Telefon 0202-478 11 00 bei der CW anrufen. Stichwort: Sinatra

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.