02.12.2012, 13.59 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC Cronenberg: Auswärtssieg bei der RESG Walsum

Nach dem schweren Europapokalspiel gegen Benfica Lissabon waren die Löwen des RSC Cronenberg am gestrigen Samstag, 1. Dezember 2012, wieder in der Bundesliga aktiv: Am siebten Spieltag der Rollhockey-Bundesliga lief das Team von RSC-Trainer Sven Steup bei der RESG Walsum auf. Mit 5:1 (3:0) entschieden die Grün-Weißen den Rollhockey-Klassiker souverän für sich.

Benni Nusch markierte die Führung für die Cronenberger, die Martin Schmahl auf 2:0 erhöhte, obwohl die Löwen zu diesem Zeitpunkt sogar in Unterzahl auf der Bahn waren. Daniel Kutscha erzielte den 3:0-Pausenstand, den Pedro Fragoso und Mark Wochnik im zweiten Abschnitt zum 5:0-Zwischenstand ausbauten. Anschließend kamen die Duisburger noch per Penalty zum verdienten Ehrentreffer, der den 1:5-Endstand bedeutete.

Durch den Auswärtserfolg verbesserten sich die Steup-Mannen in der Tabelle auf Platz zwei: Mit dem weitaus besseren Torverhältnis und zwei Punkten Vorsprung auf den RSC rangiert Germania Herringen weiter an der Tabellenspitze. Die ebenso wie die Löwen noch ungeschlagenen Germanen schlugen den TuS Düsseldorf gestern mit 6:3 (3:0). Am nächsten Bundesliga-Spieltag, dem 22. Dezember 2012 (15.30 Uhr), läuft der RSC zum bergischen Derby bei der IGR Remscheid auf.

Zuvor am 15. Dezember 2012 reist der RSC allerdings noch nach Spanien: Im Rollhockey-Europapokal steht dann das Auswärtsspiel bei Reus Deportiu an, das in der Gruppe C derzeit auf Platz 3 rangiert.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.