09.12.2012, 09.51 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

WiC-Weihnachtsmarkt und verkaufsoffener Sonntag in Cronenberg

Artikelfoto

Im Schatten der Reformierten Kirche lädt der "Budenzauber" der Werbegemeinschaft WiC am heutigen zweiten Adventssonntag noch einmal zu einem Weihnachtsmarkt-Bummel ein.

„Heißa“, am heutigen zweiten Advent, 9. Dezember 2012, leuchtet nicht nur das zweite Licht, der Weihnachtsmarkt in Cronenberg lädt auch zum zweiten Mal ein! Das Budendorf rund um die Borner Schule öffnet um 11 Uhr seine Pforten: Mit Lichterketten und weihnachtlicher Dekoration geschmückt sorgt der Weihnachtsmarkt der Werbegemeinschaft „Wir in Cronenberg“ für „Budenzauber“-Atmosphäre an der Borner Straße. Wenn bei einbrechender Dunkelheit die Reformierte Kirche angestrahlt wird, ist das weihnachtliche Flair komplett – da kommt richtig Adventsstimmung auf, erst recht mit einem leckeren, warmen Glühwein oder Punsch in der Hand!

Hausgemachte Marmeladen und Gelees, Handarbeiten und Gestricktes, Produkte aus der Dörper Imkerei wie Kerzen, Teelichter und natürlich leckerer Honig sowie nicht zuletzt viele Infos & Neues zum „Theater in Cronenberg“ am Stand des TiC-Fördervereins – beim Bummel über den Cronenberger Weihnachtsmarkt lässt sich bestimmt auch das eine oder andere Präsent fürs Fest „einsacken“. Zumal auch das Dörper Geschäft „Wohnstil“ wieder mit von der Partie ist: Der Wohnstil-Stand mit seinen geschmackvollen wie ausgesuchten Geschenkideen war im vergangenen Jahr einer der Hingucker des Dörper Weihnachtsmarktes!

Nicht nur Weihnachtsmarkt, auch verkaufsoffener Sonntag „em Dorpe“!

Natürlich kommen die Besucher des WiC-Marktes auch kulinarisch voll auf ihre Kosten: Klar, gibt es Glühwein und Punsch im Schatten der Reformierten Kirche! Am Volksbank-Stand locken überdies Kaffee und frische Waffeln, während es sich ein paar Meter weiter bei Crepes und italienischen Kaffee-Spezialitäten sicherlich auch gut aushalten lässt! Wer’s lieber deftiger mag, hat ebenso die Auswahl auf dem Dörper Markt: Reibekuchen, Grillwurst und Fisch-Spezialitäten lassen wohl auch in dieser Hinsicht kaum einen Wunsch offen! Das breite Angebot an Essen und Trinken macht’s möglich: Vielleicht lassen Sie am heutigen Sonntag einfach mal die heimische Küche kalt und machen sich dafür einen ganz entspannten Einkaufssonntag „em Dorpe“ – die Geschäfte in der Ortsmitte haben von 13 bis 18 Uhr für Sie geöffnet! Der Präsente-Kauf hier macht bestimmt keinen Stress!

TiC und „ProClaim“ auf der Weihnachtsmrkt-Bühne

Der Cronenberger Weihnachtsmarkt bietet auch am Schlusstag Unterhaltsames zu Glühwein, Backfisch & Co.: Auf der Bühne ist um 15 Uhr ein alljährlicher Evergreen zu erleben, der allein einen Markt-Besuch lohnt: Das TiC-Theater gibt eine Stunde lang Kostproben seines musikalischen Könnens – ob Stücke aus dem aktuellen Musical „Anatevka“ dabei sind und/oder Ausschnitte aus anderen Hits der Dörper Bühnen wird nicht verraten. Eins steht aber fest: Für beste Unterhaltung wird gesorgt sein!

Das gilt auch für den zweiten und letzten sonntäglichen Programmpunkt des Cronenberger Weihnachtsmarktes: Beim Gospelchor „ProClaim“, der von 16.30 bis 17.30 Uhr unterhalten wird, braucht es ebenso wie beim TiC-Auftritt keinen Glühwein – das ProClaim-Repertoire mit Hits wie „Ain’t no mountain high enough“, „Amazing grace“ oder auch „Oh happy day“ beschwingt auch ohne „Schuss“! Einen Glühwein „mit oder ohne“ können sich die Besucher ja im Anschluss genehmigen – bis zum Ende des Cronenberger Weihnachtsmarktes ist im Anschluss an den ProClaim-Auftritt ja noch anderthalb Stunden Zeit…

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.