Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.12.2012, 19.59 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

RSC Cronenberg: Derby-Sieg in Remscheid zum Jahresausklang

Im letzten Bundesliga-Spiel des Jahres feierte der RSC Cronenberg am heutigen Samstag, 22. Dezember 2012, einen Sieg: Im Bergischen Derby bei der IGR Remscheid siegten die RSC-Löwen klar mit 8:4.

Im ersten Abschnitt legten die Grün-Weißen eine souveräne Vorstellung aufs Parkett in der Remscheider Hackenberg-Sporthalle und erspielten sich zahlreiche Chancen. Durch Tore von Daniel Kutscha (8.) und zweimal Mark Wochnik (16., 21.) gingen die Löwen mit einer 3:0-Führung in die Pause. Im zweiten Abschnitt ließen die Löwen die Zügel zunächst jedoch etwas schleifen; Folge: Unter dem Jubel der IGR-Fans kamen die Gastgeber durch einen Doppelschlag von Yannick Peinke (30.) und Fabian Selbach (31.) auf 2:3 heran.

Postwendend schaltete der Meister aus Cronenberg jedoch wieder einen Gang höher und konnte seine Führung durch Benni Nusch (32.) und einen weiteren Treffer von Daniel Kutscha (33.) wieder auf 5:2 ausbauen. Remscheid ließ sich aber auch dadurch nicht beeindrucken und konnte durch zwei weitere Treffer von Yannick Peinke (34., 44.) erneut zum 4:5 aufschließen. In der Schlussphase sicherten Tore von Mark Wochnik (48.), Daniel Kutscha (49.) und in derselben Minute durch Marco Bernadowitz den am Ende dann doch noch deutlichen 8:4-Auswärtserfolg der RSC-Löwen.

Mit dem Derby-Sieg festigte das Team von RSC-Trainer Sven Steup seinen zweiten Platz in der Rollhockey-Bundesliga als erster Verfolger von Spitzenreiter SK Germania Herringen. Das nächste Ligaspiel für die Cronenberger ist am 12. Januar 2013 um 15.30 Uhr das Heimspiel gegen den HSV Krefeld.