08.01.2013, 09.30 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Streifenwagen-Einsatz bei nächtlicher Geburtstagsparty

Artikelfoto

Zu einer Geburtstagsparty musste die Polizei in der Nacht zu Sonntag, 6. Januar 2013, in die Berghauser Straße ausrücken. Zunächst waren die Ordnungshüter wegen Ruhestörung alarmiert worden, als die Polizei gegen 2.30 Uhr mit mehreren Streifenwagen vor Ort eintraf, hatte sich vor dem Party-Raum jedoch eine Rangelei zwischen mehreren alkoholisierten jungen Gästen entwickelt, bei der auch Blut geflossen war.

Nachdem die Streifenwagenbeamten das „Durcheinander“ geordnet hatten, wurde ein 17-Jähriger in einen der Einsatzwagen „festgesetzt“. Das fand ein Altergsenosse offenbar gar nicht „rechtens“, sodass er den 17-Jährigen wieder aus dem Streifenwagen zu befreien suchte. Daraufhin wurde der „Widerständler“ von der Polizei gefesselt und anschließend für den Rest der Nacht in Gewahrsam genommen.

Neben anderen Delikten läuft daher nun auch eine Anzeige wegen versuchter Gefangenenbefreiung. Nachdem die Polizei abgerückt war, herrschte offensichtlich Ruhe auf der Party.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.