07.02.2013, 13.12 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

„Ba-Ba-Ba-Banküberfall“: Karnevalisten statt Kriminelle

Artikelfoto

Diese Polizei-Meldung bezieht sich zwar auf ein Vorkommnis in unserer Nachbarstadt Solingen, ist aber vielleicht pünktlich zum Start in die heiße Karnevalsphase auch im CW-Land eine Notiz wert: Am heutigen Weiberfastnachts-Donnerstag, dem 7. Februar 2013, löste ein Kreditinstitut in der Klingenstadt gegen 8.30 Uhr Alarm aus.

Die Mitarbeiter der Hauptzentrale der Solinger Bank stellten daraufhin auf Bildern der Überwachungskameras der Filiale augenscheinlich maskierte Personen fest, nahmen einen Banküberfall an und informierten die Polizei. Vor Ort eingetroffen, nahm die Besatzung eines Funkwagens Kontakt zu den Mitarbeitern des vermeintlich überfallenen Geldinstituts auf und konnte daraufhin schnell Entwarnung geben: Bei den mutmaßlichen, maskierten Bankräubern handelte es sich nicht um Kriminelle, sondern um Karnevalisten: Bank-Angestellte hatten sich zum heutigen Weiberfastnachts-Tag kostümiert…

Übrigens: Der „jecke“ Bank-Alarm wurde wegen technischer Probleme ausgelöst.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.