20.02.2013, 11.12 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Bergische Museumsbahnen müssen Fahrpreise anpassen

Artikelfoto

Die Bergischen Museumsbahnen sind ein beliebtes Ausflugsziel in der Kohlfurth.

Während die Verkehrsbetriebe immer und immer wieder auf gestiegene Strom- und Benzinpreise reagieren und die Kosten für die Tickets regelmäßig anpassen, haben die Bergischen Museumsbahnen (BMB) in den vergangenen Jahren immer versucht, möglichst kostengünstig eine Mitfahrt durch das Kaltenbachtal zu ermöglichen.

Allerdings verbrauchen auch die historischen BMB-Straßenbahnen Strom und auch die Unterhaltungskosten steigen auf der Strecke zwischen dem Betriebshof in der Kohlfurth und dem nördlichsten Halt am Greuel immer weiter. Aus diesem Grund sah sich der Verein dazu gezwungen, die Fahrpreise in der Saison 2013 moderat zu erhöhen.

Wichtig aus Sicht der Museumsbahner ist jedoch, dass der Betrieb weiterhin für die ganze Familie interessant bleibt. Da Familien nicht über Gebühr belastet werden sollen, bleiben die Fahrkarten für Jugendliche beim alten Preis, der auch im Jahr 2012 schon galt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.