09.03.2013, 18.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Südstadt: Verkehrsunfall am Kleeblatt durch Zuckerschock

Artikelfoto

Rund 8.000 Euro Gesamtschaden und erhebliche Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr waren am gestrigen Freitagnachmittag, 8. März 2013, die Konsequenzen eines Unfalls in der Südstadt. Gegen 16.35 Uhr wartete ein 46-jähriger Seat-Fahrer bei Rotlicht an einer Ampel an der Ecke Bahnhofstraße/Kleeblatt. Offensichtlich infolge eines Zuckerschocks fuhr der 46-Jährige dann jedoch an und prallte frontal gegen einen in Gegenrichtung ebenfalls bei Rotlicht wartenden Audi eines 43-Jährigen.

Die 39-jährige Beifahrerin des Audi-Fahrers wurde mit Brust- und Nackenschmerzen ebenso ins Krankenhaus eingeliefert, wie der unter Zuckerschock stehende Verursacher. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Austretende Kühlflüssigkeit wurde durch die Feuerwehr beseitigt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.