19.03.2013, 16.03 Uhr   |   Odette Karbach   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Sportjugendmeister 2012: Sechs RSC-Teams ausgezeichnet

Artikelfoto

Die im wahrsten Sinne ausgezeichneten Nachwuchsteams des RSC Cronenberg bei der Jugend-Sportmeisterehrung 2012.

Bevor am kommenden Mittwoch die „großen“ Sportmeister 2012 aus Wuppertal geehrt werden (die CW berichtete), war der Sport-Nachwuchs aus dem Tal an der Reihe: Mit Oberbürgermeister Peter Jung, Stefan Langerfeld (Vorsitzender der Sportjugend im Stadtsportbund), Sportdezernent Matthias Nocke, Sportamtschef Peter Keller, Peter Stroucken, Vorsitzender des Stadtsportbundes (SSB), sowie SSB-Geschäftsführer Volkmar Schwarz kamen hochrangige (Sport-)Vertreter ins Sportzentrum Küllenhahn, um die Wuppertaler Nachwuchssportler für ihre Erfolge im Jahr 2012 zu ehren. OB Jung betonte in seiner Begrüßungsansprache, dass die Stadt weiterhin alles mögliche unternehmen werde, die Sportvereine zu unterstützen.

SSB-Medienwart Wolfram Lumpe übernahm anschließend das Mikrofon, um die Siegerehrungen vorzunehmen. Dabei hatte Lumpe einiges zu tun: Beginnend mit der Ehrung der Einzelsportler und der Prämierung für besonders sportliche Leistungen im vergangenen Jahr durch den Förderkreis Leistungssport bis hin zur Auszeichnung der Mannschaften wurden insgesamt über 100 Sportler im Küllenhahner Sportzentrum geehrt. Zwischen den Prämierungen wurden die Gäste durch Show-Einlagen unterhalten: In bunten Kostümen oder auch dezent ganz in schwarz präsentierten sich Turnerinnen mal am Rhönrad, mal auf Bodenmatten sowie Tänzerinnen im Jazzdance oder beim Rolltanz – übrigens selbst auch allesamt Preisträger.

Neben den Flic-Flac-Tänzerinnen des ASV Wuppertal und den Erfolgs-Schwimmern des SV Bayer Wuppertal, darunter auch die Friedrich-Bayer-Realschülerin Tanja Makaric, war natürlich auch diesmal die Sportart Rollhockey bei der Jugend-Sportmeister-Ehrung besonders zahlreich vertreten: Neben den Nachwuchsstars des SC Moskitos Wuppertal wurden dabei vor den Augen von RSC-Präsident Peter Stroucken und Löwen-Trainer Sven Steup auch heuer zahlreiche Jung-Spieler des RSC Cronenberg ausgezeichnet. Auf die Bühne wurden die U 11- und die U 13-Teams für ihre 3. Plätze bei der deutschen Rollhockey-Meisterschaft, die U 15, die U 17 und die U 18 des RSC für ihre deutschen Vizemeisterschaften sowie die grün-weiße U 9 für den Gewinn des deutschen Rollhockey-Meistertitels gebeten.

Daneben wurde zudem auch Noah Wilke vom Cronenberger BC für seine deutsche Federfußball-Vizemeisterschaft (A-Jugend) ausgezeichnet.

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.