19.04.2013, 10.54 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Praxis von Kathen: Eberhard Vogler stellt aus

Artikelfoto

Auch im Wartezimmer seiner Dörper Praxis zeigt Dr. Martin von Kathen Fotografien von Eberhard Vogler (re.) - da kann der Arzt ruhig auch mal ein bisschen warten...

Wenn Krankheit nicht ein zu ernstes Thema wäre, ließe sich feststellen: Ein Termin bei dem Cronenberger Allgemein- und Sportmediziner sowie Physiotherapeuten Dr. Martin von Kathen ist ein „Augenschmauß“. Und zwar seit dem vergangenen Sonntag, 14. April 2013, denn da wurde in der Praxis in der Karl-Greis-Straße 8 eine neue Ausstellung eröffnet: Der gebürtige Cronenberger Eberhard Vogler, der mittlerweile bei den Ronsdorfer Südhöhennachbarn lebt, zeigt in der Praxis von Kathen unter der Überschrift „Ansichtssache“ 42 seiner Fotografien.

Der 49-jährige Vogler, der seit 1979 mit eigener Kamera auf der Motivsuche ist, war mit seinen Fotografien bereits in zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen vertreten. Voglers Markenzeichen sind Ausschnitte von Türen, Wänden, Fassaden oder auch Treppen: Ob bei seinen Reisen ans Mittelmeer, nach Ostfriesland oder in Wuppertal eingefangen – Eberhard Vogler hat den (Über-)Blick für Details, er zoomt seine Motive aus dem großen Ganzen, findet die Form in der Form, gibt Alltäglichkeiten eine geometrische Schönheit. Blätternde Farbe an einer Tür auf Lanzarote, Rost an einer Tür in Venedig, Moosbewuchs an einer Klinkermauer in Ostfriesland, Schattenwürfe in einer Wuppertaler Gärtnerei oder Laub auf einer Treppe im Tal – die Vogler-Motive strahlen viel Melancholie und Vergänglichkeit aus, besitzen mitunter einen morbiden Charme, sind aber nie traurig, sondern vielmehr oftmals voller (Farben-)Freude.

Oder auch der Freude über die Schönheiten der Natur, wie die Bilder von Palmenstämmen, aus dem Watt oder dem Yellowstone-Nationalpark beweisen. Eine Vogler-Besonderheit offenbart der Termin im Sonografie-Raum der Praxis von Kathen: Hier sind „Menschen-Bilder“ von Eberhard Vogler zu sehen – sie fügen sich nahtlos an seine menschenlosen Motive an. Der Kommentar eines Besuchers der Vernissage am Sonntag brachte es auf den Punkt: „Da sitze ich gerne im Wartezimmer“, lobte er die Vogler-Schau – ein Jahr kann er sitzen bleiben, denn so lange ist die Ausstellung von Eberhard Vogler in der Praxis von Dr. Martin von Kathen zu sehen…

Mehr Infos zum Fotokünstler auch online unter www.eberhard-vogler.de.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.