23.04.2013, 13.54 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

SV Neuenhof: Die Freibad-Saison 2013 „läuft ein“

Artikelfoto

"Wasser marsch!": Seit Montagabend lassen die SVN-Badaufsichten Gyözö Schilling, Ole Bennert, Manuela Hermes und Bernd Damaschke das Wasser ins große Becken des Freibades Neuenhof ein.

Am Montagabend, 22. April 2013, wurde der Hahn aufgedreht: Der Schwimmverein Neuenhof (SVN) begann damit, das Becken seines Vereinsbades für die Freibad-Saison 2013 zu fluten. Bis zum kommenden Samstag, so schätzt Bad-Aufsicht Gyözö Schilling gegenüber der CW, wird es nun dauern, bis das ganz frisch in der Farbe „Adria-Blau“ gestrichene Becken voll ist – stolze rund 2,7 Millionen Liter Wasser passen in das einzige Cronenberger Freibad hinein.

In den Wochen seit Beendigung des Winterschwimmens, Ende Februar, hatten die Vereinsmitglieder und Fachfirmen emsig daran gearbeitet, das SVN-Bad fit für den Sommer zu machen. „Größte Baustelle“ war dabei ein „Leck“ am Ende des Beckens im Schwimmerbereich, das aufwändig saniert werden musste – auf insgesamt rund 60.000 Euro bezifferte Burkhard Orf, Vorsitzender des SV Neuenhof, alle notwendigen Arbeiten, die es vor der Sommer-Saison zu erledigen galt.

Der SV Neuenhof scheint die Herkules-Aufgabe zu meistern: Am nächsten Mittwoch, 1. Mai, wird das Freibad Neuenhof traditionell mit dem Anschwimmen in den Sommer 2013 starten. Der Startschuss dazu fällt um 11 Uhr auf der Sonnenterrasse des Freibades mit Essen und Trinken sowie Musik von der Formation „Jazz-Weberei“. Auch für ein Kinder-Programm wird wieder gesorgt sein – Besucher sind zum ersten Tag der Sommersaison im Neuenhof herzlich willkommen!

Da fehlt nur noch etwas sommerlicheres Freibad-Wetter: Beim CW-Foto anlässlich des Wassereinlaufs waren es gerade einmal um die 10 Grad – Lust aufs Freibad kommt da noch nicht so recht auf. Allerdings wird das Freibad-Wasser voraussichtlich ab Samstag angewärmt – bis zum Eröffnunstag am 1. Mai werden die Fluten im Neuenhof auf 28 Grad beheizt sein. Egal, ob das Wetter mitspielt oder nicht, ein Sprung in die lauen azurblauen Neuenhof-Fluten wird von daher auf jeden Fall ein Freibad-Vergnügen werden!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.