Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.05.2013, 09.36 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Landesliga: Deprimierendes Heimdebakel für den SSV Sudberg

An der Riedelstraße gehen sportlich langsam die Landesliga-Lichter aus: Gegen den Tabellenzweiten ESC Rellinghausen bezog der SSV Sudberg am gestrigen Mittwoch, 1. Mai 2013, eine depremierende 0:8-Niederlage.

Bis zur Halbzeit konnte das Team der SSV-Trainer Bernd Budt und Thorsten Lungstraß das Ergebnis nach zwei Gegentreffern (9. und 27. Minute) noch erträglich gestalten. Nach zwei weiteren Treffern der Rellinghauser (52. und 58. Minute) zum zwischenzeitlichen 0:4 brachen zum Ende des zweiten Abschnitts aber dann endgültig alle Dämme bei den Gastgebern: Zwischen der 79. und der 88. Minute musste SSV-Keeper Statovci noch vier weitere Male hinter sich greifen.

Doppelt schlimm an der Klatsche ist, dass parallel alle Mit-Abstiegskonkurrenten punkten konnten; Sudberg rutschte somit ans Ende der Landesliga-Tabelle. Bis zum nächsten Spieltag haben Bernd Budt und Thorsten Lungstraß nun die schwere Aufgabe, ihren Spielern wieder Selbstvertrauen zu verschaffen – am kommenden Sonntag, 5. Mai 2013 (Anstoß: 15.30 Uhr), steht die nicht eben leichte Aufgabe beim Tabellenachten Burgaltendorf auf dem Spielplan