03.06.2013, 09.23 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Rollhockey: RSC-Cats zum Saisonabschluss auf Platz 3

Artikelfoto

Bejubeln die Titelverteidigung: die frisch gebackenen deutschen Meisterinnen der ERG Iserlohn. Foto: DRIV

Trotz einer 5:7-Niederlage (2:2) beim SC Bison Calenberg – nach Abschluss der Finalrunde um die deutsche Rollhockey-Meisterschaft kehrten die Damen des RSC Cronenberg am vergangenen Samstag, 1. Juni 2013, mit dem dritten Platz zurück ins Dorf. Obwohl die Bisons den Bronze-Platz auch im Falle eines Sieges nicht mehr erreichen konnten, da die RSC-Cats im direkten Vergleich die Nase vorn hatten, boten beide Teams den Zuschauern einen unterhaltsamen Saisonabschluss.

Daniela Stoll brachte die RSC-Cats in der 8. Minute in Führung, welche die Gastgeberinnen in der 14. Minute ausgleichen konnten. Nachdem Bianca Tremmel das 1:2 für die Cronenbergerinnen markiert hatte (19.), kamen die Bisons kurz vor der Pause erneut zum Ausgleich, mit dem es dann nicht nur in die Pause ging, sondern auch lange Zeit im zweiten Abschnitt blieb.

In einer turbulenten Schlussphase gingen die Gastgeberinnen zunächst mit 4:2 in Führung. In den letzten drei Minuten schlug es dann insgesamt sechs Mal in beiden Gehäusen ein. Zunächst glichen Svenja Runge und Bianca Tremmel zum 4:4 aus (47.), ehe die Calenbergerinnen erneut vorlegten. Svenja Runge konnte für den RSC per Direktem erneut egalisieren, kurz vor Abpfiff jedoch  kamen die Bisons durch zwei weitere Treffer zum 7:5-Heimsieg.

Überlegener Meister wurde derweil Titelverteidiger ERG Iserlohn, die klar mit 1:8 (0:6) beim TuS Düsseldorf-Nord gewann. Die Ex-Cronenbergerin Maren Wichardt steuerte dabei allein fünf Treffer zu dem Kantersieg bei. „Es war eine perfekte Saison für uns“, kommentierte ERGI-Trainer Quim Puigvert den erneuten Meisterschaftsgewinn: „Nun wollen wir aber auch im Europacup endlich etwas reißen.“

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.