05.06.2013, 16.52 Uhr   |   Odette Karbach   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Tag des Jugendfußballs: Bestnote für den SSV Sudberg

Artikelfoto

Ebneten der Weg für einen rundum gelungenen Nachwuchs-Fußball-Tag: einige der freiwilligen Helfer des SSV 07 Sudberg.

Während der SSV 07 Sudberg mit dem Abstieg seiner ersten Mannschaft aus der Landesliga aktuell nicht so schöne Nachrichten schreibt, ernteten die Schwarz-Blauen für ein Jugend-Projekt nur Beifall: Am Fronleichnams-Feiertag, dem 30. Mai 2013, organisierte der Sudberger Verein mit dem „Tag des Jugendfußballs“ ein Mammutprojekt im Stadion am Zoo.

Für den reibungslosen Ablauf des Großereignisses des Nachwuchses im Fußball-Kreis erhielten die Sudberger viel Anerkennung: „Die Zusammenarbeit mit dem SSV Sudberg hat hervorragend geklappt“, bedankt sich Ralf Katz vom Kreisjugendausschuss herzlich beim Organisationsteam und allen ehrenamtlichen Helfern des SSV für die Organisation der größten Veranstaltung im Jugendfußball: „Wir haben nur positive Rückmeldungen zur Planung und dem Ablauf zum Tag des Jugendfußballs 2013 erhalten.“

Insgesamt liefen beim diesjährigen Tag des Jugendfußballs 94 Mannschaften der Altersklasse Bambini bis D-Junioren aus 32 Vereinen im Stadion am Zoo auf. Das Großereignis wurde vom SSV Sudberg mit rund 130 Helfern gestemmt: Neben dem reibungslosen Ablauf des Turniers verwandelten die in einheitlichen ssv-blauen T-Shirts mit Vereinswappen gekleideten Gastgeber den Eingangsbereich des Stadions zu einer Art Flaniermeile. Dazu zählten, neben den sonst üblichen Verpflegungsständen, mit einer Cocktailbar auch Verkaufsstände sowie Unterhaltung mit einem Zauberkünstler, Torwandschießen und Dosenwerfen. Bei (außergewöhnlich) heiter-sonnigem Wetter zeigten sich auch Oberbürgermeister Peter Jung sowie Bezriksbügermeister Michael-Georg von Wenczowsky beeindruckt von der schönen Atmosphäre.

Dazu passte, dass erstmals seit Jahren auch alle gemeldetem Mannschaften am Start waren, sodass nicht kurzfristig Änderungen an den Spielplänen vorgenommen werden mussten; zudem gingen alle Spiele reibungslos und friedlich über die Bühne. Bei soviel Fußball-Spaß waren die Ergebnisse zwar nebensächlich; den größten Erfolg der teilnehmenden Vereine aus dem CW-Land (Cronenberger SC, SSV Germania und natürlich Gastgeber SSV Sudberg) konnten aber die E- Junioren des CSC mit dem Erreichen des Halbfinals verbuchen.

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.