09.07.2013, 09.29 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Streifenwagen stoppte ungeduldigen Alkoholsünder

Artikelfoto

Seine Ungeduld wurde offenbar einem Alkoholsünder in der Nacht zum vergangenen Sonntag, 7. Juli 2013, an der Küllenhahner Straße zum Verhängnis: Der 26-Jährige stand mit seinem VW Polo gegen 2.25 Uhr an der Ampel Hahnerberg, als ihm offensichtlich die Rot-Phase zu lange dauerte. Obwohl die Ampel weiterhin auf Rot stand, fuhr der Polo-Fahrer geradeaus los in Richtung Jägerhofstraße.

Sein Verhängnis war, dass der Verstoß von einer Streifenwagenbesatzung beobachtet wurde, die den Rotsünder prompt stoppte. Bei der Kontrolle fiel den Beamten Alkoholgeruch auf, sodass der 26-Jährige zum „Alko-Test“ gebeten wurde. Da dieser bei etwa einer Promille lag, musste der 26-Jährige seinen Führerschein abgeben und wurde zudem zur Blutprobe auf der Polizeiwache gebeten.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.