17.07.2013, 10.19 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Bagger kippte um – Fahrer eingeklemmt

Artikelfoto

Zu einem Arbeitsunfall kam es am gestrigen Dienstagnachmittag, 16. Juli 2013, im Bereich der Straße „Vorm Eichholz“: Gegen 16.45 Uhr führte hier ein 16-Jähriger mit einem Kleinbagger (1,6 Tonnen) Erdarbeiten durch. Auf lockerem und unebenem Erdreich drohte der Bagger dann plötzlich umzustürzen. Als der Wuppertaler dies verhindern wollte, rutschte er im Führerhaus aus, geriet mit seinem Knöchel und Schienbein unter die umkippende Arbeitsmaschine und wurde eingeklemmt.

Zwar konnte sich der 16-Jährige nicht selbstständig befreien, über sein Handy aber die Rettungskräfte alarmieren. Die Berufsfeuerwehr befreite den Verletzten und brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Das zuständige Amt für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Düsseldorf wurde über den Arbeitsunfall informiert.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.