Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

12.09.2013, 09.11 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

“Todeskurve”: Mofafahrer schwer verletzt

Artikelfoto

In der scharfen Rechtskurve auf der Straße Wahlert, die seit einem schweren Unfall in den 1930er Jahren im Cronenberger Volksmund “Todeskurve” genannt wird, kam es am frühen Morgen des gestrigen Mittwoch, 11. September 2013, zu einem schweren Mofa-Unfall.

Ein 54-Jähriger war gegen 7.30 Uhr mit seinem Kleinkraftrad talwärts in Richtung Kohlfurth unterwegs, als er in Höhe der Kurve auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Kleinkraftrad verlor. Der 54-Jährige geriet ins Schleudern und stürzte. Dabei zog sich der Wuppertaler schwere Verletzungen zu.

Der Mann musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Kleinkraftrad entstand geringfügiger Sachschaden.