04.11.2013, 13.39 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Mal wieder: Wechseltrick-Dieb im Dorf erfolgreich

Artikelfoto

Längere Zeit war Pause im CW-Land, bereits am vergangenen Dienstag, 29. Oktober 2013, trat wieder ein Betrüger mit der Wechseltrick-Masche auf. Gegen 11.10 Uhr sprach ein Unbekannter einen Rentner in Höhe der Telefonzelle an der Rathausstraße, also fast vor der Haustür der Polizeidienststelle am Rathausplatz, an.

Nachdem der mutmaßliche Betrüger darum gebeten hatte, eine Euro-Münze zu gewechselt zu bekommen, zückte der 75-Jährige hilfsbereit sein Portemonnaie und gab dem Unbekannten Kleingeld. Erst beim anschließenden Einkauf in einem Dörper Geschäft bemerkte der Cronenberger dann, dass ihm sein gesamtes Scheingeld in Höhe von 170 Euro gestohlen worden war.

Da der Betroffene erst eine Viertelstunde nach dem Vorfall bei der Polizei erschien und seine Angaben zur Person des Trickdiebes (circa 40 Jahre alt, gebrochenes Deutsch sprechend) zudem sehr ungenau waren, hatte eine Fahndung nach dem mutmaßlichen Trickdieb keinen Sinn mehr. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder 0202-284-0 (Präsidium) entgegen.

Die Polizei rät einmal mehr zur Vorsicht bei Geldwechsel-Bitten; auf keinem Fall sollte man Unbekannten gestatten, bei der Suche nach Wechselgeld „behilflich“ zu sein und sie in Berührung mit der Geldbörse kommen zu lassen!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.