Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.11.2013, 15.56 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

“Nicht rumgeeiert”: “Halloweenies” gaben Autofahrern “Saures”

Artikelfoto

“Süßes oder Saures?”, diese (Droh-)Frage stellte sich wieder am vergangenen Donnerstag, 31. Oktober 2013. Am Halloween-Abend in der Lindenallee fragten drei Jugendliche offenbar aber gar nicht erst nach, sondern gaben direkt “Saures”: Die “Halloweenies” im Alter von 12 bis 15 Jahren nahmen Maß und warfen Eier auf vorbeifahrende Autos.

Einem betroffenen Pkw-Fahrer schmeckte dieser saure Halloween-Spaß überhaupt nicht: Er rief die Polizei, welche die Jugendlichen anschließend ihren Eltern übergab. Für den strafmündigen 15-Jährigen wird der “Spaß” überdies noch weitere Folgen haben: Der junge Cronenberger erhielt eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Übrigens: Am 11. November 2013 ist Martinstag und beim Mätensingen im CW-Land wird’s dann nur Süßes geben – auch in der CW-Geschäftsstelle! Manches Alte bleibt halt gut…