14.12.2013, 17.31 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

RSC Cronenberg: Heute Abend im Europapokal-Achtelfinale

Artikelfoto

Jordi Molet ist gegen das Team aus seiner spanischen Heimat natürlich besonders motiviert. -Foto: Odette Karbach

Spitzensport auf internationalem Niveau, das legt der RSC Cronenberg auch in diesem Jahr wieder unter den Baum: Am heutigen Samstagabend, 14. Dezember 2013, empfangen die Löwen des RSC im Europapokal-Achtelfinale den CP Vic an der Ringstraße.

Ab 20 Uhr dürfen sich die Sport-Fans in der Alfred-Henckels-Halle auf eine ähnlich packende Begegnung wie zuletzt beim knappen Sieg gegen den RAC St. Brieuc freuen. Die Profis aus Vic sind allerdings von einem anderen Kaliber als zuletzt das Team aus der Bretagne: Vic rangiert in der spanischen OK-Liga zurzeit zwar nur auf Rang 5 hinter den Weltklasse-Teams aus Barcelona, Liceo und Reus, hat aber auch nur vier Zähler Rückstand auf den Zweitplatzierten.

Nach wie vor top ist Vics 32-jähriger Torjäger Roger Rocasalbas, der schon 12 Ligatreffer verbucht hat. Darüber hinaus sind die Spanier seit Jahren eingespielt, eine Chance für die Löwen ist aber vielleicht das hohe Durchschnittalter des Vic-Teams. Auf europäischer Bühne mussten sich die Iberer in der laufenden Saison noch nicht beweisen, da sie – ebenso wie übrigens die IGR Remscheid – ein Freilos in der ersten Runde des CERS-Cups hatten.

RSC-Trainer Sven Steup möchte den Spaniern mit seinen Löwen natürlich auf jeden Fall Paroli bieten. Besonders auf das Europapokal-Schmankerl brennt auch Jordi Molet: Der spanische Ex-Nationalspieler und Neu-Löwe kennt die Katalanen aus zahlreichen Spielen und ist besonders heiß auf das Wiedersehen. Wer den Löwen live in der Henckels-Halle die Daumen drücken möchte, bekommt Karten für das Achtelfinale noch an der Kasse in der Ringstraße.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.