11.02.2014, 17.42 Uhr   |   Odette Karbach   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

CSC: Nico Hastenrath fällt für die komplette Rückrunde aus

Artikelfoto

Nico Hastenrath (li.) sagt beim CSC erst einmal "Tschüss", während Mark Andro neu an der Hauptstraße ist.

Seit fast zehn Jahren ist Nicolai Hastenrath eine feste Größe im Team des Fußball-Landesligisten Cronenberger SC (CSC). Eine Saison lang machte er dabei einen Abstecher zum FC Remscheid, sein Zuhause blieb jedoch der Horst-Neuhoff-Platz. Hier wusste Hastenrath nicht nur auf dem Spielfeld zu überzeugen, auch bei Feiern der Grün-Weißen war er einer der „Leistungsträger“.

Zumindest mit seinen Auftritten auf dem CSC-Platz ist es nun aber vorerst vorbei: Nachdem sich der sympathische Innenverteidiger Ende September im Derby gegen den TSV Ronsdorf die Hand brach und seitdem ausfiel, meldete sich Hastenrath nun für die komplette Rückrunde bei den Grün-Weißen ab. Der 29-jährige Physiotherapeut will sich auf seine Tätigkeit für die beiden Physiotherapie-Praxen seiner Solinger Familie konzentrieren, für die auch seine Lebenspartnerin tätig ist.

Nachdem das Familienunternehmen die Praxen um ein ergotherapeutisches Angebot erweiterte, will Hastenrath zumindest derzeit einen neuerlichen Ausfall infolge einer Verletzung auf dem Platz nicht riskieren. „Das fällt mir wirklich schwer“, äußerte sich Nico Hastenrath gegenüber der CW: „Der Fußball macht mir nach wie vor großen Spaß und wir haben mit dem CSC ja auch ein großes Ziel, wobei ich gerne geholfen hätte.“

Neben dem Hastenrath-Ausfall für die Anfang März startende Rückrunde vermeldet der Tabellenführer der Landesliga-Gruppe 1 auch einen Neuzugang: Abwehrspieler Mark Andro (18) ist vom Wuppertaler SV zu den Grün-Weißen gestoßen. Der U 19-Spieler der Rot-Blauen soll zwar noch nicht sofort, aber langfristig die Position des Innenverteidigers im Team von Markus Dönninghaus übernehmen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.