14.02.2014, 15.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

“Brisant-Stoffe” am Schadstoffmobil abgegeben

Artikelfoto

“Schadstoffe gehören nicht in den Müll”, so lautet der Slogan auf den Schadstoff-Mobilen, welche die Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) durch die Stadt fahren lässt, damit dort eben solche nicht für den “normalen” Müll geeigneten Abfälle abgegeben werden können.

Damit sind allerdings nicht die “Schadstoffe” gemeint, die bereits am 9. Januar 2014 entsorgt wurden, als das AWG-Mobil turnusmäßig am Ehrenmal stand: Wie die CW jetzt erfuhr, entsorgte ein Unbekannter am ersten Sammel-Termin des neuen Jahres Bodenleuchtkörper der Bundeswehr an dem Schadstoff-Mobil.

Laut Aufschrift waren diese zwar nur bis “03/78” brauchbar, an ihrer möglichen Brisanz änderte das jedoch nichts. Nach Rücksprache mit dem Landeskriminalamt (LKA) transportierte der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt die Leuchtkörper daher zunächst zum Gelände des Müllheizkraftwerkes Korzert. Von dort aus wurden sie schließlich von Experten des Kampfmittelräumdienstes des LKA abgeholt – und diesmal fachgerecht entsorgt.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.